Neuigkeiten

Filtered by category Turnierbilder Reset filter

Turnierbilder

Saisonabschluss der Damen - Sponsor Familie Rinck

Saisonabschluss der Damen

Mit dem Herbstbeginn endete auch die Saison der Damen. In einer großen Runde wurde das letzte Turnier, gesponsert von der Familie Rinck, ausgetragen.

Katharina Ostermayer spielte mit 18 Punkten den ersten Bruttosieg. In den Nettowertungen wurden Gabriele Lorenz, Ulla Niehoff und Pia Eichhorn erstplatziert.

Hier geht's zu den Fotos.


Turnierbilder

Damen Eclectic Abschluss | 2018


Turnierbilder

Damenturnier Landfrauen 2018


Turnierbilder

Damenturnier sp. by Fraunholz Personalservice

Damenturnier sp. by Fraunholz Personalservice

Weiterlesen...

Turnierbilder

Damenturnier sp. by Madeleine

In zwei Klassen wurde die Nettowertung bestimmt. Klasse B galt ab Handicap 26,6. Roswitha Blum platzierte sich mit 26 Punkten auf Platz drei. Renate Kohla wurde mit 28 Punkten die Zweitplatzierte. Auf den ersten Platz spielte sich Sonja Mattina mit 32 Punkten.

Stefanie Fechter-Appel verlor im Computerstechen gegen Marianne Rau, mit jeweils 32 Punkten. Auf Platz eins kam Pia Eichhorn mit 36 Punkten

Das beste Bruttoergebnis spielte Christina Porwik mit 15 Punkten.

Katharina Ostermayer gewann den Nearest-to-the-Pin und Christina Porwik den Longest Drive.

Hier geht's zu den Fotos.


Turnierbilder

Monatspreis Matchday-Plus sp. by JOKA

Monatspreis Juli in drei Nettoklassen ausgetragen

In der Klasse C spielte Stefanie Fechter-Appel mit 34 Nettopunkten den dritten Platz ein. Peter Pohl konnte sein Handicap mit 39 Nettopunkten verbessern und erreichte Platz zwei. Auf den ersten Platz kam Johann Engelhardt mit 41 Punkten und verbesserte sein Handicap nun auf 27,0.

Der dritte Platz der Klasse B wurde von Stefan Ostermayer. mit 33 Punkten, erreicht. Dr. Bernd Meindorfner kam mit 34 Nettopunkten auf Platz zwei. Das Handicap wurde mit 36 Punkten von Gregor Kress bestätigt, so gelang ihm der erste Platz.

Die Wertung der Klasse A erfolgte nach Zählspiel-Vorgaben. Thomas Petersen kam mit 71 Nettoschlägen auf den dritten Platz und verlor im Computerstechen gegen Julius Appel (GC Herzogenaurach) mit ebenfalls 71 Nettoschlägen. Auf den ersten Platz platzierte sich Noa Fechter mit 63 Nettoschlägen und verbesserte somit sein Handicap von 14,7 auf 12,0.

Die Bruttosieger des Turniers waren Andrea Rohr mit 88 Schlägen und Niclas Eichhorn (GC Kassel) mit 76 Schlägen.

Die Nearest to the Pin Wertung ging an Ulrike Haspel und Julius Appel. Beim Longest Drive gewannen Maria Boos und Niclas Eichhorn.

Hier geht's zu den Fotos.


Turnierbilder

Audi quattro Cup by Feser Breitschwert GmbH

Audi quattro Cup zu Gast in Lichtenau


Die beliebte und weltweit größte Amateur-Turnierserie Audi quattro Cup existiert nun seit bereits 28 Jahren. Deutschlandweit werden jährlich bis zu 130 Qualifikationsturniere mit ca. 13.000 Teilnehmern ausgerichtet. Auf Einladung der Firma Feser Breitschwert hatte man nun auch im Golfclub Lichtenau-Weickershof die Möglichkeit, einen der begehrten Startplätze zu erhalten.

Die Teilnehmer des Audi quattro Cup spielen durchgängig in Zweier-Teams nach dem Modus „Vierer mit Auswahldrive“. Die besten Netto-Teams dieser Turniere qualifizieren sich für eines der beiden Deutschlandfinals, welche 2018 im A-ROSA Scharmützelsee stattfinden.

Auf dem bekannten Arnold Palmer Platz fällt dann die Entscheidung, wer die Startberechtigung für das Audi quattro Cup World Final erhält und als „Team Germany“ Ende September im österreichischen Kitzbühel gegen die internationale Konkurrenz antreten darf.

Um 12.00 Uhr fiel der Startschuss für die knapp 70 Teilnehmer in Lichtenau, die sich trotz der ergiebigen Regenfälle auf die Runde begaben. Insgesamt nahmen Golfer aus 14 verschiedenen Golfclubs am Wettspiel teil, um das Teilnehmer-Team am Deutschlandfinale aus ihren Reihen zu ermitteln. Nach einer wahren Regenschlacht standen schließlich die Ergebnisse fest:

Die besten Golfer des Tages waren Christian Liebel und Markus Dehling mit 32 Brutto-Punkten. Doch beim Audi quattro Cup qualifizieren sich die besten Netto-Spieler zum Deutschlandfinale:

Die Netto-Klasse führten Andrea Grauf (GC Lichtenau) und Herbert Pfeiffer (GC Ansbach) mit 44 Punkten an und fahren nun zum A-ROSA Scharmützelsee. Rang 2 belegten mit 43 Zählern Christian Müller (GC Schmidmühlen) und Robert Koch (GC Zollmühle). Vor Andrea Rohr und Oliver Mundry (beide GC Lichtenau) mit 40 Punkten auf Rang 3. 

Außerdem wurden Sonderpreise ausgelobt: Den weitesten Abschlag des Tages hatte Christian Liebel bei den Herren und Karin Schadly (GC Pottenstein) bei den Damen, am nächsten zur Fahne an der Spielbahn 18 lagen Sonja Mündner (GC Minoritenhof) und Jürgen Widder.


Turnierbilder

Seniorenturnier 4. Bo-Fu-Cup

24 Teams spielten im 2er Scramble um den Sieg

Bereits zum vierten Mal fand der von Matthias Bolay, Ralph Fuhrer und Jürgen Widder gesponserte Bo-Fu-Cup statt. Nach dem Turnier freuten sich die Teilnehmer über gute Unterhaltung mit Live-Musik von Anna.

Die Brutto-Klasse entschieden Roland Sauer und Dieter Scheuerpflug mit 33 Brutto-Punkten für sich. Auf Rang 2 lagen mit 32 Brutto-Punkten Edeltraud und Rainer Otto, vor Ralf Bodden und Albert Mang (31 Brutto) und Katharina und Stefan Ostermayer (31 Brutto).

Die Netto-Klasse A entschieden Dr. Dietrich Wieland und Dr. Christoph Wolff mit 44 Netto-Punkten im Computerstechen für sich. Platz 2 belegten Dr. Bernd Meindorfner und Georg Prodromidis.

In der Netto-Klasse B siegten Nicki Müller und Jochen Lindner mit 51-Netto-Punkten vor Inge Riemer-Dengscherz und Harald Opitz mit 50 Zählern.

Mariechen und Manfred Heim dominierten mit 55 Netto-Punkten die Klasse C, vor Peter Geiger und Bernd Schmörer mit 53 Netto-Punkten.

Den Longest Drive hatten an diesem Tag Ute Koppenhöfer und Peter Pohl, die beste Annäherung an die Fahne gelang Gabriele Lorenz und Wolfgang Runte.

Hier geht's zu den Fotos


Turnierbilder

Damenturnier DERPART | Juli 2018

27 Damen spielten um den Sieg beim DERPART Turnier

Klasse A wurde angeführt von Katharina Ostermayer mit 33 Nettopunkten. In der Klasse B gewann Eva-Marie Hey den ersten Platz mit 38 Punkten. Mit 41 Nettopunkten gelang Pia Eichhorn der Sieg in Klasse C.

Natascha Fuhrer platzierte sich mit 30 Bruttopunkten auf dem ersten Platz.

Dear Nearest-to-the-Pin sowie der Longest Drive gingen beide an Eva-Marie Hey.

Hier geht's zu den Fotos.